Publikationen

Musikalische Projekte

Spieler sucht Glück

„Ape, Beck und Brinkmann war eine Band, die in den Achzigern den deutschen Folk Rock prägte.
Auch Rudi Mika und Fred Ape gehörten dazu. Ihre Musik hat eine Zeit und viele Menschen bewegt und begleitet. Auch der Initiator der CD. Jürgen Trümper vom Arbeitskreis gegen Spielsucht e.V. in Unna, trug diese Musik in seinem Herzen.
Es war seine Idee zusammen mit Rudi Mika und Ape an einem CD-Projekt zu arbeiten und programmatische Songs zu entwickeln, die das Thema Sucht und Glücksspiel aufgreifen.
Kritische Lieder und fühlbare Musik in einer Zeit, in der Konsum und Oberflächlichkeit Menschen zu ersticken drohen …
… und das Lebensglück nicht selten zu einem Glücksspiel (oder: zu einem Spiel um’s Glück) verkommt.
Glücksspielsucht ist nicht nur eine individuelle, sondern eine gesamtgesellschaftliche Problematik. Die Verlockungen des Glücksspiels drängen sich beinahe täglich immer mehr und mehr in unser Leben und somit sind es immer mehr und mehr Menschen, die daran erkranken, mitunter daran zugrunde gehen. Dennoch wird das Problem kaum wahrgenommen. Denn Spieler bleiben unauffällig, kein Zittern, keine Fahne, kaum sichtbare Entzugserscheinungen und dennoch ist ihr Leid und das Leid der Angehörigen groß. Diese Problematik in Songs umzusetzen, war bestimmt eine große Herausforderung. …“

Endstation: Leben

Seit mehr als 7 Jahren arbeitet die Gruppe „Endstation: Leben“des Arbeitskreises gegen Spielsucht e.V. bereits musikalisch zusammen. Mit „…wieder frei“ wurde nun die zweite CD der Gruppe veröffentlicht. Neue aber auch aufgearbeitete Lieder und authentische Texte drehen sich rund ums Thema Glücksspiel – in all seinen Facetten. Der große Traum vom Lotto-Sechser ist ebenso Thema wie auch die Trauer und scheinbare Hoffnungslosigkeit eines Lebens in Abhängigkeit.

Die CDs zum reinhören

Spieler sucht Glück

Endstaion: Leben